Katastrophenschutz

Was ist der Katastrophenschutz ?
Der Katastrophenschutz ist ein Bereich der öffentlichen Daseinsfürsorge, der, anders als spektakuläre Einsätze von Feuerwehr und Rettungsdienst, kaum im Rampenlicht der Öffentlichkeit steht.

Die Hauptaufgabengebiete des Katastrophenschutzes, in denen des Rote Kreuz tätig ist, sind bei Großschadensereignissen, Naturkatastrophen oder auch einer kriegerischen Auseinandersetzung die medizinische Versorgung und den Transport in Krankenhäuser durchzuführen, aber auch die Unterbringung von Evakuierten oder obdachlos gewordenen Bürgern und deren Versorgung mit den notwendigen Dingen des täglichen Bedarfes.

 Welche Aufgaben hat der Katastrophenschutz?

  • Die Erstellung eines allgemeinen Katastrophenschutzplanes für den jeweiligen Verwaltungsbereich und die Erstellung von speziellen Einsatzplänen bei großen Gefahrenpotentialen (z.B. Chemiefabriken, Flughäfen).
  • Ständige Überarbeitung der Alarm- und Einsatzpläne um alle Daten möglichst auf dem aktuellsten Stand zu halten.
  • Regelung der Einsatzleitung und Führungsorganisation.
  • Aus- und Fortbildung der im Katastrophenschutz eingesetzten Helfer/innen
  • Planen und Durchführen von Katastrophenschutzübungen
  • Führungsdienst
  • Brandschutzdienst
  • ABC-Abwehrdienst
  • Sanitätsdienst
  • Betreuungsdienst
  • Technische Hilfe

In welchen Bereichen des Katastrophenschutzes wird das Rote Kreuz tätig?
Das Rote Kreuz wird im Bereich der Behandlung und Erstversorgung tätig.

Nach neuem Konzept des Katastrophenschutzes in Baden-Württemberg gibt es nun unterschiedliche Einsatzeinheiten

Die Einsatzeinheiten sind im Bodenseekreis wie folgt verteilt:

1. Einsatzeinheit Erstversorgung: JUH + DRK Friedrichshafen

2. Einsatzeinheit Behandlung: DRK Überlingen, Salemertal, Heiligenberg, Uhldingen-Mühlhofen, Tettnang, D´Tal

Wir gehören der 2. Einsatzeinheit an.

Dort speziell engagieren wir uns in den Modulen Behandlung und Transport.

 
 

Wann kommt der Katastrophenschutz zum Einsatz?
Natürlich kommen die Strukturen und die Fachdienste des Katastrophenschutzes zum Einsatz, wenn der Katastrophenfall durch die Behörden erklärt wird. Im Bereich des Salemer Roten Kreuzes mußte der Katastrophenfall bisher noch nicht erklärt werden. Bereits unterhalb dieser Katastrophenschwelle kommen Teilstrukturen des Katastrophenschutzes zum Einsatz, z.B. im Rahmen der vom DRK-Salemertal vorgehaltenen Schnelleinsatzgruppen. Oder der einzelnen Module.

Aktuelles zum Katastrophenschutz

Um künftig für alle Aufgaben gerüstet zu sein, gibt es vom Land ein großes Fahrzeugbeschaffungspacket, da einzelne Fahrzeuge schon deutlich über 20 Jahre auf dem Buckel haben. Nach und nach werden diese nun ausgetauscht und die Bereitschaften des DRK und anderer Organisationen hiermit in Ihrer Arbeit unterstützt.

Katastrophenschutz, die Alternative zum Wehrdienst!

Der Katastrophenschutz bietet jungen Männern die Möglichkeit sich auf die Dauer von sechs Jahren zur Mitarbeit im DRK zu Verpflichten. Im Gegenzug wird der Helfer nicht zum Grundwehrdienst / Zivildienst, oder zu späteren Übungen, herangezogen. Sie haben Interesse "Ersatzdienst" zu leisten und ihre Freizeit sinnvoll zu gestalten, dann melden Sie sich einfach bei uns!

 

Kontakt

Deutsches Rotes Kreuz
Ortsverein Salemertal

Besuchsadresse:

Schlossseeallee 37
88682 Salem

Postanschrift:

Zur Oberen Mühle 2
88699 Frickingen

Tel.:07554/1512

Fax:07554/987531

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!